Wie Einsamkeit der Gesundheit schadet – Teil 1 Einleitung

Datum: 04.04.2021

Wie Einsamkeit der Gesundheit schadet – Teil 1 Einleitung

Immer mehr Menschen in Deutschland fühlen sich einsam. Auch viele Diabetiker leiden aufgrund der Einschränkungen durch ihre Erkrankung unter sozialer Isolation.

Corona hat das Problem noch verschärft, so weiß der “Ratgeber” aus Ihrer Apotheke der Apotheken-Umschau vom 05.04.2021 zu berichten.

Bereits im Jahr 2019 sagten 15 Prozent der der 30-60jährigen in Deutschland, das sie unter Einsamkeit leiden. Das ergab damals eine Umfrage des Aktionsbündnis Seelische Gesundheit. Sie fand vor der Corona-Pandemie statt und es wurden nur jüngere Erwachsene befragt.

Heute. in Zeiten der Pandemie, dürften sich weit mehr Menschen einsam fühlen.

Vor allem die Älteren. Viele trauen sich aus einer Angst vor Ansteckung nicht mehr aus dem Haus. 

Dennoch wird das Problem der sozialen Isolation nach wie vor unterschätzt, so der o.a. Ratgeber. 

Einsamkeit ist nicht nur ein Gefühl, sondern auch eine Gefahr für die Gesundheit.

 

“Einsamkeit ist gesundheitsschädlicher wie Rauchen, Fettleibigkeit und Bewegungsmangel”, sagt Dr. Sebastian Bamberg, Professor für Psychologie am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule (FH) ,

Bielefeld.

De FH startete Anfang des Jahres das Projekt “Gemeinsam durch Corona”

Es vereint psychologische. sozialwisssenschaftliche und digitale Kompetenzen, um in der Corona-Situation Lösungsangebote zu entwickeln.

Weiterführender Link zum Thema:

https://www.fh-bielefeld.de/presse/service

Weiterführende Informationen:

Teil 2: Diabetes ist eine Last und Ministerium für Einsame

Teil 3: Einsamkeit schadet dem Blutzucker.

Quelle: Ratgeber aus Ihrer Apotheke , 01.04.2021, eine Sonderausgabe zu Ostern der Apotheken-Uschau.